…Die Immobilienweisen machen wenig Hoffnung, dass sich an dem starken Preisanstieg für das Wohnen so bald etwas ändern wird. Im vergangenen Jahr hatten sie noch eine Trendumkehr binnen eines Zeitraums von rund fünf Jahren prognostiziert – in diesem Jahr klingen die Experten etwas vorsichtiger: Zwar gehen sie durchaus davon aus, dass die Teuerung mittelfristig etwas schwächer werden wird – auch weil sich das Verhältnis zwischen Kaufpreisen und Mieten immer weiter vergrößert. Kurzfristig jedoch werden die Preise den Experten zufolge auch im Jahr 2019 ungebremst zulegen. Das liege auch daran, dass die Zinsen nach wie vor extrem niedrig sind und angesichts der wieder schlechteren Konjunkturaussichten mit einiger Wahrscheinlichkeit auf diesem Niveau bleiben werden.

Quelle: Spiegel ONLINE- Autor: Florian Diekmann